Style version 1

Golden Sunrise

© by Robin


Rosewood Academy - Kurzprofil

Admin

Beitrag Nr. 1  •  Beitrags-ID 131
Der Beitrag wurde 22.07.17 17:09 geposted

Ingenio et Labore

BY NATURAL ABILITY AND HARD WORK

Die High-School der Rosewood Academy, ist eine internationale Internatsschule mit etwa 600 Schülerinnen und Schülern zwischen 16 und 18 Jahren. Der Leitspruch der Schule „Ingenio et Labore“ bestimmt die Schulphilosophie und vermittelt Werte, die eine Balance zwischen dem Vertrauen in eigene Talente und Fähigkeiten und dem Erfolg aus harter Arbeit herstellen.
 
Trotz ihrer scheinbar abgelegenen Lage am Ende der Welt, gehören die Einrichtungen der Rosewood Academy seit vielen Jahrzenten zu den Besten und Bekanntesten Privatschulen der Welt. Insgesamt gehören zum Konstrukt der Akademie verschiedene Bildungseinrichtungen von der Vorschule bis hin zur Universität, die sich auf mehrere Standorte um und in Suzumesu City verteilen. Der wohl größte und schönste dieser Standorte, ist das weitläufige Gelände der High-School. Der Campuskomplex liegt in einer grünen, malerischen Landschaft abseits der Stadt, am Fuß der Kamicho-berge, die Suzumesu im Norden einschließen. Die Mischung aus alten, edlen und modernen Gebäuden, diversen Sportplätzen, Restaurants und Cafés und großzügigen Park- wie Gartenanlagen, schaffen eine behagliche Atmosphäre zum Lernen und Leben.
 
Das vielseitige Gelände der Schule ist jedoch nicht das einzig beeindruckende, das akademische Niveau steht der Ausstattung um nichts nach. Auserwählte Lehrkräfte und Pädagogen kümmern sich in einem natürlich, angenehm Familiären Umfeld um ihre über 600 Schützlinge. Nichts destotrotz Sorgen kleine Arbeitsgruppen dafür das die Lehrkräfte Individuell auf die Bedürfnisse und Talente jedes Schülers eingehen können und die große Auswahl an Fächern, Clubs und Sportmöglichkeiten sorgen gleichermaßen für einen regelmäßigen Wechsel der sozialen Arbeitsgruppen und der Förderung eigener Interessen.

School Profile

General

Schulort

Suzumesu City, Japan

Schultyp

Privates Internat

Schulstufen

Vorschule
Grundschule: Klasse 1 bis 6
Mittelstufe: Klasse 7 bis 9
Oberstufe: Klasse 10 bis 12

Unterrichtssprache

Englisch

Gründung

1870

Gründer

James P. Rosewood

Students & Enrollment

Schülerschaft

gemischte Schule

Verteilung

57% Jungen, 43% Mädchen

Gesamteinschreibungen

Ca. 1750

Stufeneinschreibungen

Grundschule: ca. 750
Mittelstufe: ca. 600
Oberstufe: ca. 400

Altersstufen

Grundschule: 6 - 11 Jahre
Mittelstufe: 12 -14 Jahre
Oberstufe: 15 - 17 Jahre

Klassengröße

30

Staff & Teacher

Rektorin

C. C. De Chevalier

Konrektor

Kokushu Mitzukuni

Koordinatoren

Vorschule: Fumiko Akemi
Grundschule: Sofie Taylor
Mittelstufe: Shino Kasumi
Oberstufe: Lionel Bach

Lehrerschaft

76

Location & Facilities

Die Rosewood Academy wurde 1870, als reines Jungen Internat in England gegründet, wo die Schule bei Bakewell in der Grafschaft Derbyshir, in einem großen Landhaus gelegen war. Während des ersten Kulturaufschwungs der Stadt, wurde die Schule nach Suzumesu verlegt, als englischsprachige Schule für Jugendliche deren Eltern Geschäftlich in Japan lebten.
Bereits zu dieser Zeit wurden Mittel- und Oberstufe getrennt und bezogen ihre Heutigen Gelände, wenngleich diese damals deutlich kleiner waren.  Die neueren Bildungseinrichtungen der Rosewood Academy, bezogen zu späteren Zeitpunkten zwei weitere Standorte in der Stadt.  Das Gelände der Vor- und Grundschule befindet sich in der Nähe des äußeren Wohngebiets, das College hat mehrere Gebäude im Stadtzentrum und die beiden großen Gelände der Mittel- und Oberstufe liegen etwas außerhalb der Stadt in einem natürlichen Umfeld.  
Die High-School hat das vielleicht schönste Gelände, weitläufige Grünflächen und Wälder, sowie die nahen Berge schließen das Gelände im Südwesten ein, während der breite ### Fluss die Schule Richtung Stadt abgrenzt. Zu erreichen ist die Schule ausschließlich über die ### Brücke; mit dem Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln wie dem Bus oder der Hängebahn die beide Schulnahe Haltestellen haben, kann man das Stadtzentrum in etwa 30, den Flughafen in 45 Minuten erreichen.

Der Campus umfasst auf etwa 300 Hektar mehre Parks, Grünflächen und Bewaldete Areale, außerdem natürlich eine Vielzahl an Gebäuden; über 20 Haupt und etliche kleinere Nebengebäude. Diese bündeln sich, abgesehen von einigen Einzelgebäuden, im sogenannten Altbaubereich, dem Kunstbereich, dem Sportbereich und dem Wohnbereich.

Altbaubereich

Zum Altbaubereich gehören die beiden Bibliotheken und eine christliche Kirche, zudem gibt es in diesem Bereich eine klassische Sternenwarte und einen Ballsaal, auch das Hauptgebäude, in dem ein Großteil des Unterrichts stattfindet gehört zu diesem Bereich. Die Lehrräume im Hauptgebäude sind groß und offen, je nach Art des Unterrichts sitzen die Schüler dort großzügig verteilt an Einzelplätzen, in Reihen oder Tischgruppen von bis zu sechs Schülern zusammen, natürlich verfügen alle Klassenzimmer über neumodische interaktive Tafel-Monitore und Computer-Arbeitsplätzen.

Kunstbereich

Der Kunstbereich der Schule ist wahrscheinlich der größte aller Bereiche; Das eigentliche Kunstgebäude umfasst neben normalen Klassenzimmern eine Vielzahl gut ausgestatteter klassischer Werkstätten, Nähstudios und Ateliers, außerdem verfügt das Gebäude über einen großen Materialladen und eine kleine Cafeteria. Auch im Musikgebäude finden sich natürlich einige normale Klassenzimmer, abgesehen davon gibt es mehrere Probenräume, Tonstudios und eine große Musikbibliothek. Das Tanz- und Theatergebäude beinhaltet hauptsächlich Tanzsäle und Probenräume, zudem einige kleinere Vorführräume, und auch dort sind die obligatorischen Leerräume und der Kostüm- und Requisitenfundus zu finden. Das Gebäude ist unterirdisch mit dem klassisch anmutenden großen Theater der Schule, sowie dem Rückwärtig liegendem Amphitheater verbunden. Bleiben der IT-Tower in dem neben diversen einfachen Computerlaboren, auch die Fotostudios und Filmräume untergebracht sind und die Ausstellungshalle.

Sportbereich

Zum Sportbereich zählen dutzende Sportplätze im Freien, die im Sportturm liegenden Indoor-Hallen und Fitnessräume der Schule und in separaten Gebäuden sind eine große Schwimmhalle, ein Eisstadion, sowie ein Bootshaus und die Reitanlage untergebracht.

Wohnbereichs

Die Einrichtungen des Wohnbereichs umfassen, neben den Gemeinschaftswohnhäusern und ### Häusern, ein Badehaus, einen Supermarkt und andere kleine Läden die von Schreibwahren bis hin zu den Schuluniformen, alles verkaufen was man im Alltag braucht, außerdem einige kleine Cafes und Restaurants, sowie die Krankenstation mit integrierter Apotheke.


School Scheudle

Student Timetable


1. Stunde07:45 – 08:30 Uhr
2. Stunde08:30 – 09:15 Uhr
15 Minuten Pause
3. Stunde09:30 – 10:15 Uhr
4. Stunde10:15 – 11:00 Uhr
Studium11:00 – 11:30 Uhr
60 Minuten Mittagspause
5. Stunde12:30 – 13:15 Uhr
6. Stunde13:15 – 14:00 Uhr
15 Minuten Pause
7. Stunde14:15 – 15:00 Uhr
8. Stunde15:00 – 15:45 Uhr
Extra Studium15:45 – 16:30 Uhr
Freizeit und Clubaktivitäten
Abendstunde21:00 – 22:30 Uhr

Terms


1. Trimester05.04.22 - 16.07.22

Eröffnungszeremonie: 05.04.22
Prüfungen: 05.07.22 - 09.07.22

2. Trimester30.08.22 - 17.12.22

Prüfungen: 06.12.22 - 10.12.22

3. Trimester05.04.22 - 16.07.22

Prüfungen: 07.03.23 - 11.03.23
Abschlussfeier: 25.03.23

Holidays


Jahreswechsel29.03.22 - 02.04.22
Golden Week29.04.22 - 05.05.22
Sommerferien19.07.22 - 27.08.22
Herbstferien 27.10.22 - 09.11.22
Winterferien20.12.22 - 07.01.23
Jahreswechsel28.03.23 - 01.04.23

Opening Time & Curfew

Die Oberstufe der Rosewood ist eine recht offene Institution, die keine konkreten Zeiträume vorgibt in denen das Gelände verlassen und die nahe Stadt, oder andere Orte besucht werden dürfen, solange dabei kein Unterricht oder andere Aktivitäten verpasst und die Sperrstunde eingehalten wird.
 
Der Haupteingang des Geländes befindet sich mit im Verwaltungsgebäude, in der großen, offenen Durchgangshalle, sind mehrere Schranken aneinandergereiht, an denen die Schüler, Lehrkräfte und anderes Personal sich beim Kommen und Gehen digital registrieren; für Radfahrer gibt es seitlich des Verwaltungsgebäude einen weiteren Eingang. Beide Ein- bzw. Ausgänge sind Wochentags von 06:00 Uhr bis 20:00 Uhr freigeschaltet, samstags nur von 10:00 bis 16:00 Uhr. Abgesehen von den Personal- und Liefereingängen, steht den Schülern natürlich der Nebeneingang in der Nähe des Wohnbereichs, bei den Parkplätzen zur Verfügung; dort können sie sich die ganze Woche über von 04:00 bis 24:00 Uhr beim Betreten und Verlassen des Geländes bei einem Pförtner registrieren.
Aus Sicherheitsgründen wird auch dieser Durchgang in der Verbleibenden Zeit, Zwischen 00:00 Uhr und 04:00 Uhr, außer in Ausnahme Fällen gesperrt. Für alle auf dem Gelände leben Schüler, gilt dieser Zeitraum als Sperrstunde.
 
Alle Größeren Gebäude des Geländes und auch die meisten Nebengebäude, verfügen über eine kleine Eingangshalle, in der an den Informationsmonitoren oder Tafeln, spezifische Informationen, wie auch die Öffnungszeiten des Jeweiligen Gebäudes zu finden sind.
Für die wichtigsten Gebäude, stark vereinfacht lauten diese Zeiten wie folgt:  Die Verwaltung ist Wochentags von etwa 06:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet und am Wochenende zwischen 10:00 und 14:00 Uhr. Das Hauptgebäude, die Bibliotheken, das Clubgebäude und die Mensa schließen erst um 22:00 Uhr und sind 7 Tage die Woche geöffnet, sowohl die Gebäude des Sport- als auch des Kunstbereichs der Schule, sind die ganze Woche über von 5:00 Uhr bis 23:00 Uhr geöffnet. Die Security Räume, die Krankenstation und die Einrichtungen im Wohnbereich stehen die ganze Woche rund um die Uhr zur Verfügung.
Aus Sicherheitsgründen ist es wichtig, dass die Schüler sich abends ab 20:00 Uhr und an den Wochenenden bei einem Pförtner in der Lobby des jeweiligen Gebäudes an, sowie beim Verlassen wieder abmelden müssen, wenn die die Einrichtungen eines der Gebäude in Anspruch nehmen möchten; die Mensa und die Einrichtungen des Wohnbereichs sind von dieser Regelung ausgenommen.

Subjects, Exams & Grades

Departments

An der Oberstufe der Rosewood Academy werden über 30 verschiedene Fächer und Kurse unterrichtet, die sich grob den vier Fachbereiche Naturwissenschaften, Geisteswissenschaften, Sprachwissenschaften, und Sport zuordnen lassen; natürlich werden auch musisch-künstlerische Kurse angeboten, diese werden jedoch gesondert gezählt.
Japanisch, Englisch, Geschichte und Mathematik bilden die vier normalen Pflichtfächer, die zu jederzeit von allen Studenten belegt werden müssen; in dem besonderen Fall der N-Generation zählen zusätzlich auch Geografie und Politik zu den Pflichtfächern, die normalerweise zu den Wahlfächern des Bereichs Geisteswissenschaften gehören.  Um einen gültigen Abschluss zu erhalten, muss zu den 6 Pflichtfächern mindestens ein Fach aus jedem der eben genannten Fachbereiche, sowie der Pflicht-Leichtathletikkurs belegt und natürlich erfolgreich bestanden werden.
Insgesamt müssen mindestens 11 Fächer belegt werden, davon 4 Wählfächer; Da in einigen Fachbereichen mehr als ein Fach belegt werden kann, können insgesamt maximal 17 Fächer belegt werden, von denen entsprechend 10 Wahlfächer sind.

Grades

Keyword

Percent

AExcellence> 90
BVery Good80 - 89
CGood70 - 79
DAcceptable60 - 69
FFail< 59

Hausauf- oder Abgaben, sowie Tests, Referate und alle andren Aufgaben die außerhalb der Klausuren-Phasen aufgegeben und bewertet werden, werden direkt mit A bis F bewertet und können zu jedem Zeitpunkt im Trimester auf die Schüler zukomme.
 
Am Ende jedes Trimesters findet dann die eigentliche Klausuren-Phase statt, diese dauert zwei Wochen, in denen kein normaler Unterricht, keine Projekt-Kurse und Clubaktivitäten stattfinden.  Bis zu drei Prüfungen finden pro Tag statt; bei der Organisation wird jedoch darauf geachtet das möglichst niemand tatsächlich diese Anzahl an Prüfungen schreibt.
 
Die Prüfungen werden direkt mit Punkten von 0 bis 100 bewertet, wobei man mindestens 60 Punkte erreichen muss um die Prüfung zu bestehen. Es ist an der Schule üblich, dass der Schnitt der Ergebnisse aller Prüfungen eines jeden Schülers öffentlich ausgehangen wird und so eine Art Bestenliste entsteht.

Project Day

Der musisch-künstlerische Unterricht, wird an der Rosewood etwas anders gehandhabt; Zum Ende jedes Trimesters reicht ein jeder Schüler (teils auch in Gruppen) eine kreative Arbeit zu einem Bestimmten Thema ein, am Freitag, am so genannten Projekttag, können die Schüler daher zur Vorbereitung dieses Projekts statt eines regulären musisch-künstlerischen Unterrichts verschiedene freie Kurse besuchen. Das können beispielsweise Einführung Kurse zu verschiedenen kreativen Handwerken sein, betreuter Unterricht beim Erlernen eines Musikinstruments oder aber theoretische Lektionen wie Theatergeschichte und Stoffkunde.

Rosewood Academy - Kurzprofil

welcome,guest
Register
Ein modernes Forum mit Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | www.blogieren.com